zeitreise in die 80er

Ich arbeite derzeit an einem Drehbuch. Und nein, ich werde es nicht veröffentlichen. Wenn ich später mal was an einen Verlag schicke, kann das nicht bereits in irgendeinem Forum on gewesen sein.

Ich habe mir gestern und auch heute während des Story Schreibens so meine Gedanken über den Herrn Farin U. (Sänger bei den Ärzten) gemacht und bin zu dem Resultat gekommen, dass er ein überaus interessanter Mensch ist. Da bin ich sicher nicht die Erste, aber gewisse Dinge sind mir sehr sympathisch. Das geht mit der Verweigerung von Medien los. Wenn ich mich richtig entsinne, hatte er nur einen Fernseher, mit Videoanschluss. Schon mal eine sehr gute Voraussetzung dafür, dass man bei  diesem überaus weltfremden Fernsehprogramm, dass lediglich aus Castingshows und Dailysoaps besteht nicht verblödet. Dass er sich noch für echte Bücher interessiert, gestaltet die Sache umso interessanter. Wenn ich da manchmal Leute sehe, die mit ihren E-Books durch die Kante düsen, kommt mir das Essen hoch. Mal abgesehen davon, dass bei einem Datenausfall der ganze Spaß weg ist. Wenn mir meine Banane in der Tasche zerquetscht oder meine Fanta ausläuft ist der Schinken zwar auch hin, aber dann hab ich ne minimale Überlebenschance, dass der Mist über der Heizung trocknet.

Wenn ich mir so vorstelle, frei von jeglichen Medien zu leben, erwachen Kindheitserinnerungen in mir.  Ich bin noch aus der Generation, wo man real auf Wiesen herum getollt hatte und sich mit Schlamm bewarf und nicht aus dem Zeitalter, wo man das Maximal als Megaman auf der Playstation bei der Rettung vom Mars vollzogen hat. Mit den Kindern von heute kann man das gar nicht mehr vergleichen. Die einzige Strecke, die die täglich zurück legen ist ein Parkour zwischen Fernseher, Wii, Minispielkonsole und Computer. Und ich würde mir wünschen, dass das nicht noch schlimmer wird.

Ich hab mich oft gefragt, ob man als Mensch heute überhaupt noch ohne Medien kann. Nicht dass ich jetzt eine volle Technikausrüstung zu Hause hätte. Zu meinem Equipment zählen lediglich mein Computer und der Fernseher, vielleicht noch mein I Pod. Aber beim letzten Ostseeurlaub hab ich mich gedanklich schon das ein oder andere mal dabei ertappt, dass ich statt Strand und Wellen lieber mit der Außenwelt kommuniziert hätte. Ein wirklicher Erholungseffekt stellte sich erst nach zwei Wochen ein. Und danach wusste ich: Es dauert einige Zeit. Aber ja. Es geht auch ohne.

Was besagten Menschen ebenfalls so interessant gestaltet ist das Reisen, samt Essgewohnheiten. Nun gut, über fleischfreie Ernährung lässt sich streiten. Ich persönlich würde nicht ganz darauf verzichten wollen. Da bin ich einfach zu verwöhnt und Currywurst süchtig. Auch wenn ich nach der letzten Sonntagnacht Talkshow über Massentierhaltung stark ins Grübeln kam. Wenn ich mir vorstelle dass sowas auf meinem Teller landet, bekommt  das Essen schon einen leicht faden Beigeschmack.

Um ehrlich zu sein sehe ich den Dioxin Skandal eher als ein Ablenkungsmanöver von tatsächlich wichtigen politischen Themen, zumal sich das Fleischproblem ja alle Jubeljahre wiederholt. BSE, Schweinerotlauf, Kaninchenpest,  Maul und Klauensäuche jetzt sinds eben mal Dioxinversuchte Eier. Als nächstes kommen vermutlich wieder Fische an die Reihe. Das wäre ja mal was anderes. Letztendlich sind Nahrungsmittel wohl schon lange nicht mehr was sie mal waren. Und selbst wenn ich beim Biobauern kaufe, habe ich statt Tausenden von Bakterienkulturen nur noch Hunderte im Essen.  

Ich werde jetzt vermutlich abschweifen, aber ich bin gerade auf dem 80er Trip. Was würde ich darum geben mal einen Tag in diesem Zeitalter zu verbringen. Sei es in Westberlin oder sonstwo auf diesem Erdball (bis auf Afrika oder Sibirien versteht sich)

Ich meine, die Zeit war in meinen Augen die interessanteste der Geschichte. Musikalisch, als auch kulturell. Mal ganz davon abgesehen, dass man damals noch richtig leben konnte und nicht von unwichtigen Dingen wie Computern abgelenkt wurde. Ich wäre jedenfalls sofort dabei.

18.1.11 21:27

Letzte Einträge: Leben

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Werbung